14 Sep 2012

Factoring als begehrte Finanzierungsalternative

0 Kommentare

Nach den Wirtschaftskrisenjahren und in Zeiten gesamtwirtschaftlicher Abkühlung ist Factoring eine bei Unternehmen begehrte Alternative zur herkömmlichen Finanzierung über Darlehen und sonstiges Fremdkapital. Dabei trägt besonders die Binnenwirtschaft im Gegensatz zum schwächelnden Exportgeschäft zum Wachstum des Instrumentes „Factoring“ bei. Dies sind die Rückmeldungen der 24 Mitglieder des Deutschen Factoring-Verbandes e. V..

Factoring: Vier Branchenschwerpunkte

Zwar haben sich die Umsätze und Kundenzahlen der Factoringanbieter erhöht, keine Veränderung gebe es aber bei den Schwerpunktbranchen. Weiterhin sind die Branchen

  • Handel- und Handelsvermittlung,
  • Dienstleistungen,
  • Ernährungsgewerbe und
  • die Herstellung von Metallerzeugung/Maschinenbau

die umsatzstärksten Branchen für die Kreditinstitute. Positiv entwickelt hätten sich derweil die Branchen Metallerzeugung und Verarbeitung, Fahrzeugbau sowie das Gesundheitswesen. Im Gegensatz dazu hätten die Bereiche Elektronik/ elektronische Bauelemente (Platz fünf in 2011, Platz sieben in 2012) und sonstiges verarbeitendes Gewerbe (Platz acht in 2011, Platz elf in 2012) an Rang verloren. Besonders der Mittelstand nutze weiterhin Factoring als alternative Finanzierung.

Factoring durch Binnenwirtschaft gestützt

Offenbar leide das internationale Geschäft durch die sich abkühlende globale Wirtschaft und ebenfalls unter der sich zuspitzenden Eurokrise. In diesem Sinne sank das Factoring-Importgeschäft um 12,7 % von 1,75 Mrd. Euro (Halbjahr 1/2011) auf nunmehr 1,53 Mrd Euro (Halbjahr 1/2012) und das Export-Factoring-Geschäft um 2,75 % von 17,79 Mrd. Euro (Halbjahr 1/2011) auf nunmehr 17,30 Mrd. Euro (Halbjahr 1/2012). Aber auch unternehmenspolitische Veränderungen auf Seiten der Factoringinstitute sowie auf Seiten der Kunden hatten eine Auswirkung auf das Factoringgeschäft. Trotz allem erwarte aber gut ein Drittel der Mitglieder (65 %) eine gute und mehr als 30 % für eine befriedigende Entwicklung des Geschäftsklimas das zweite Halbjahr 2012.

Es bleibt aber abzuwarten, wie sich die weiterhin steigende Unsicherheit im Euroraum auch auf die Binnennachfrage im Zuge verringerter Auslandsnachfrage entwickeln wird. Spannend wird auch die Umsetzung von Basel 3 für die Branche werden. Für den Mittelstand wird Factoring allerdings weiterhin eine wichtige Alternative zur (herkömmlichen) Kreditfinanzierung bleiben. Schließlich betrifft Basel 3 die gesamte Kreditbranche, also auch die Banken oder Kreditversicherer. Vorerst scheint die Erfolgsgeschichte „Factoring“ also weiterzugehen.

Wir unterstützen Sie als Factoring Makler sowohl bei der Auswahl und dem Setup als auch bei bestehenden Programmen: http://www.vanteef.de/product/kapital/

(Quelle: Deutscher Factoring-Verband e.V., http://factoring.de/files/20120903%20-%20PM%20Factoring%201_%20HJ%202012.pdf, abgerufen 13.09.2012)
(Suchwörter zu diesem Artikel: Bank, Basel 3, Euro, Factoring, Factoring-Verband, Kredit, Kreditinstitute, Kreditversicherung, Warenkreditversicherung)
[zum Anfang]