30 Sep 2012

Euler Hermes erwartet mehr Firmeninsolvenzen in 2012

0 Kommentare

In einer Pressemitteilung hat die Kreditversicherung Euler Hermes eine Konjunktur- und Insolvenzprognose veröffentlicht. Der Titel der Meldung ist gleichzeitig die Hauptaussage der Prognose: „Weltweiter Abschwung des Wirtschaftswachstums treibt Zahl der Firmeninsolvenzen nach oben“.

Euler Hermes – Weltmarktführer in Kreditversicherungen

Die Euler Hermes Gruppe ist laut eigener Aussagen Weltmarktführer im Bereich der Kreditversicherungen und zusätzlich führend in den Bereichen Inkasso und Kautionsversicherung, sowie sonstigem Forderungsmanagement. Die Gesellschaft ist mit mehr als 6.000 Mitarbeitern in über 50 Ländern vertreten. Im Jahr 2011 betrug der Umsatz der Euler Hermes Gruppe weltweit 2,27 Mrd. €. Insgesamt analysiert und nutzt Euler Hermes die Bonitätsdaten von über 40 Mio. Unternehmen. Warenströme mit einem Wert von ca. 702 Mrd. € wurden in 2011 weltweit abgesichert. Euler Hermes ist eine Tochtergesellschaft im Allianzkonzern und erhielt von Standard & Poor’s das
sehr gute Rating AA-.

Insolvenzen auch in guten Zeiten ein Thema

Euler Hermes prognostiziert für 2012 ein leicht abgeschwächtes Wirtschaftswachstum. Betrug die wirtschaftliche Entwicklung in 2011 noch + 2,9 %, seien es in 2012 lediglich noch 2,5 % Wachstum. Für das kommende Jahr 2013 gäbe es vermutlich aber wieder ein Wachstum, wie in 2011 (+ 2,9 %). Die OECD-Staaten würden im weltweiten Vergleich aber nur langsam wachsen und etwa ein Drittel zum weltweiten Wachstum beitragen. Der Welthandel werde sich robust entwickeln und 2012 etwa 4,3 % und 2013 etwa 5,7 % wachsen, so Wilfried Verstraete, Vorstandsvorsitzender der Euler Hermes Kreditversicherung.

Für die Eurozone wird indes eine Warnung ausgesprochen. Aufgrund der negativen wirtschaftlichen Entwicklungen Südeuropas werde die Eurozone in 2012 eine Rezession i. H. v. – 0,4 % erleiden. Mittlerweile ist auch die Sprache von Wachstumsrückgängen in Großbritannien und Osteuropa aufgrund nachlassender Exportnachfrage. Für 2013 sei aber eine – wenn auch schwache – Erholung um + 0,8 % für den Euroraum zu erwarten, der maßgeblich im Norden, bzw. Mitteleuropa erwirtschaftet werde.

Auch in Nordamerika erhole sich die Wirtschaft langsam. Aber die Investitionen und Erträge der Unternehmen schmelzen weiter. Die Situation in den relevanten Schwellenländern ist bipolar. Zwar könnten diese noch wesentliche fiskal- und wirtschaftspolitische Instrumente nutzen, das Wachstum würde aber ebenfalls zurückgehenden. Ob sie trotzdem durch ihre Wirtschaftsleistung ein weltweites Wachstum initiieren können, bleibe fraglich.

Im Globalen Insolvenzindex, den Euler Hermes publiziert und der die Entwicklung fast der gesamten weltweiten Insolvenzen erfasst, sind für das Jahr 2012 ca. 4 % mehr Gewerbeinsolvenzen prognostiziert. Das ist nach zwei Jahren mit sinkenden Insolvenzzahlen ein erster Anstieg und ein wichtiges Zeichen für die weitere wirtschaftliche Entwicklung. Euler Hermes rechnet demnach mit etwa 331.500 Unternehmensinsolvenzen. Das Level ist demnach sehr hoch, verglichen mit dem Höchststand aus dem Jahr 2009 (354.800 Insolvenzen) und dem Tiefststand aus 2007 (250.000 Insolvenzen). Diese beiden Extremjahre zeigen auch, wie schnell sich die Entwicklung ändern kann. Für die Minderung von Insolvenzzahlen sei also Wachstum nötig. Die ergriffenen politischen und wirtschaftlichen Maßnahmen ließen laut Ludovic Subran, dem Chefvolkswirt bei Euler Hermes, aber keine kurzfristige, positive Insolvenzenprognose zu.

Kreditversicherung und Insolvenzschutz

Neben den übergeordneten politischen Aktivitäten zur Steigerung des Wirtschaftswachstums, können die Unternehmen aber auch selbst tätig werden, um sich vor Forderungsausfällen zu schützen und eine eigene Insolvenz zu vermeiden. Das Folgerisiko, der häufig so genannte „Dominoeffekt“ von Insolvenzen, ist ein großes Risiko, auch für grundsätzlich gut positionierte Unternehmen.

Als Makler für Kreditversicherungen unterstützen wir Sie beim Errichten einer Brandmauer und der Vorbeugung von importierten Insolvenzen: http://www.vanteef.de/product/kredit/

(Quellen: http://www.eulerhermes.de/de/dokumente/presse-firmeninsolvenzen-20120821.pdf, abgerufen am 30.09.2012; http://www.eulerhermes.de/de/presse/presse_20120823_00100297.html, abgerufen am 30.09.2012)
(Suchwörter für diesen Artikel: Globaler Insolvenzindex, Insolvenz, Euler Hermes, Kreditversicherung, Warenkreditversicherung, Forderungsausfall, Vertrauensschadenversicherung, Finanzkommunikation, Delkrere, Factoring)
[zum Anfang]